Blues Shuffle Gitarre lernen – Blues-Shuffle in G

Blues Shuffle Gitarre lernen – Blues-Shuffle in G

Blues Shuffle Gitarre lernen
Urheber: Irina / fotolia.com

Blues Shuffle Gitarre lernen gratis Lektion

Blues Shuffle Gitarre lernen in G:

Der Einfingerblues“

Hier stelle ich einen Blues-Shuffle in G vor.

Wie sich dieser Blues anhört findest Du im ersten Video weiter unten.

In dem 2ten Video findest Du eine Lesson zu diesem 12taktigem Blues, der aus 24 Takten besteht und nach belieben erweitert werden kann.

Folgend in Schriftform die ersten 12 Takte:

Für diesen Blues verwende ich die Akkorde G-Dur, C-Dur, D-Dur und deren Dominantsept-,Sext- und sus4 Akkorde.

Hört sich kompliziert an, ist aber wirklich sehr leicht zu spielen.

Improvisiert wird über die G-Moll Pentatonik.

Die Akkorde greife ich in diesem Fall nicht auf die klassisch bekannte Weise, sondern in vereinfachter Form.

Dafür greife ich den C-Dur und D-Dur-Akkord lediglich mit dem Zeigefinger.

Die D-Saite, G-Saite und B-Saite (internationale Bezeichnung für die deutsche H-Saite) leer angespielt, ergeben schon den G-Dur-Dreiklang.

Das ist somit der am einfachsten zu spielende Dreiklang (Akkord) auf der Gitarre.

Man benötigt dafür nicht eimal die Greifhand. Vorrausgesetzt es werden nur diese 3 Saiten angespielt.

Die E, A und hohe e-Saite bleiben sozusagen stumm.

Auf diese Weise lassen sich bequem sämtliche Dur-Dreiklänge auf der Gitarre spielen.

Man geht mit dem Zeigefinger einfach einen Bund weiter.

Es entstehen die Akkorde: G-Dur (leer angespielte Saiten), Gis-Dur (1ter Bund), A-Dur (2ter Bund), Ais-Dur (3terBund), B-Dur (4ter Bund), C-Dur (5ter Bund), usw.

Welches Tonmaterial für Dreiklänge benötigt werden und weitere musikalische Grundlagen gibt es in meinem „Basis-Gitarrenkurs“. Mit diesem Wissen bist Du unter anderem in der Lage Akkorde selbst auf der Gitarre zusammenzustellen. Mit diesem Grundwissen bleibt der Spaß am Gitarre lernen stets vorhanden.

Noch einmal zuammengefasst:

Es lassen sich alle Dur-Dreiklänge mit nur einem Finger greifen.

Um den G7 Akkord zu erzeugen, drückt man zusätzlich zum G-Dur-Dreiklang die hohe e-Saite mit dem Zeigefinger im ersten Bund (Ton F), und spielt die untersten vier Saiten an.

Also die D-, G-, B- und e-Saite.

Und schon erklingt der Dominantseptakkord G7 (Vierklang).

Um den C-Dur Dreiklang zu erzeugen legt man den Zeigefinger im 5ten Bund auf die D, G und B-Saite und schlägt diese 3 Saiten an.

Für den Csus4 legt man zusätzlich (zum C-Dur Akkord) denMittelfinger im 6ten Bund auf die B-Saite und schlägt die D-, G- und B-Saite an.

Für den C7 kommt (zum C-Dur-Akkord) der Ringfinger im 6ten Bund auf die hohe e-Saite und die Saiten D, G, B und e werden angeschlagen.

Und um den C6 (Sextakkord) zu spielen kommt zum C-Dur-Akkord noch der Ton „A“ hinzu.

Dafür greift der Zeigefinger im 5ten Bund der D, G, B und e-Saite auf alle vier Saiten und spielt diese an.

Dabei kann man schön zwischen den Akkorden wechseln.

Es wird dafür lediglich der Mittelfinger bewegt.

Der D-Dur-Dreiklang wird im 7ten Bund auf der D, G und B-Saite mit dem Zeigefinger gegriffen.

Um die Akkorde D7, D6 und den Dsus4 zu erzeugen, verfährt man wie bei den C-Dur Akkorden beschrieben, nur alles im 7ten Bund.

Das Griffmuster bleibt das Gleiche.

Diese Akkorde mit dem Zeigefinger zu spielen bringt den Vorteil, dass man in die Akkorde sliden (hineingleiten) kann.

Dabei entsteht ein Bootlenack ähnlicher Sound.

Der Rhythmus ist ternär (triolisch).

In diesem Fall ein Shuffle.

Shuffle kommt aus dem englischen und bedeutet soviel wie „schlurfen“.

Es ist sozusagen ein schlurfender, swingender Rhythmus.

Weiter unten findest Du eine PDF, welche zum kostenfreien Download zur Verfügung steht.

In dieser PDF sind die Noten und die Tabulatur der ersten 12 Takte dargestellt.

Blues-Shuffle in G

PDF DOWNLOAD

 

Erstes Video

Im folgendem Video erkläre ich Dir unter anderem die nächsten 12 Takte.

Du kannst aber auch nach belieben improvisieren.

Die von mir vorgeschlagene Ausführung soll nur dem besseren Verständnis dienen.

 

Zweites Video

 

 

Die Kompakte Basis für Deinen musikalischen Erfolg!

Wo andere reden, beginnst Du zu handeln!

Schnell Gitarre lernen in nur wenigen Schritten!

  • Statt unnötig viel Zeit bei einem Gitarrenlehrer oder in der Musikschule zu verschwenden, gibt dieser Kurs kompensiert die wichtigsten Informationen für schnelle Erfolge!
  • Ob Beginner oder schon Geübter.
  • In nur 15 Schritten zum Erfolg.
  • Angefangen vom Aufbau der Gitarre, über die Töne, wie sie heißen und wo sie sich auf dem Griffbrett befinden. (Ab hier wirst Du Herr der Töne sein.)
  • Über die wichtigsten Tonleitern, zu den Akkorden. (Ab hier benötigst du keine Griffdiagramme mehr, wenn Du zusätzlich zu diesen Kurs das kostenfreie Video mit der dazugehörigen PDF studiert hast.)
  • Über den Aufbau eines einfachen Song’s mit der Tonika, Dominante und Subdominante. (Songwriting wird für Dich ein Kinderspiel / Ab hier weist Du welche Akkorde miteinander harmonisieren.)
  • Zum Takt mit diversen Anschlägen. (Ab hier wirst Du als selbstbewusster Gitarrist hervorgehen)
  • Das Kommunizieren in einer Band ist ab hier für Dich selbstverständlich!
  • Das Improvisieren vor Deinen Freunden, Deiner Familie, am Lagerfeuer oder in Deiner Band wird dir eine Freude sein und Dich mit Spaß begleiten!
  • Du erhältst eine 30-Tage-Geldzurückgarantie
  • Und kannst somit den Kurs 30 Tage testen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 5 =