Blues Gitarre lernen – Gratis Lektion Blues Shuffle – Wie kannst Du Blues auf der Gitarre lernen

Blues Gitarre lernen – Gratis Lektion Blues Shuffle – Wie kannst Du Blues auf der Gitarre lernen

Blues Gitarre lernen

Blues Gitarre lernen – Blues Shuffle – Wie kannst Du Blues auf der Gitarre lernen

Gitarre lernen / Blues Shuffle

Hi, in dieser Rubrik stelle ich Dir unter anderem ein paar einfach zu spielende Bluesstücke vor, und zeige Dir, wie Du schnell Blues auf der Gitarre lernen kannst.

Da der Blues die Grundlage für viele Musikrichtungen bildet, lohnt es sich, sich mit diesem musikalischem Thema auseinanderzusetzen und den Blues auf der Gitarre zu lernen.

Zudem macht es sehr viel Spaß den Blues auf der Gitarre zu spielen.

Der Blues gibt einem auch die Möglichkeit schnell mit andern Musikern zu improvisieren.

Wenn es da z.B. heißt: „Laß‘ uns einen 12er Blues in A spielen!“

Dann weißt Du, dass es sich um einen 12-taktigen Blues handelt, bei dem die Akkorde der I, IV und V Stufe von A gespielt werden.

Das sind die Akkorde der Tonika, Subdominante und der Dominante.

Melodisch wird über die Mollpentatonik improvisiert.

Falls Dir diese Begrifflichkeiten noch nicht vertraut sind,

dann empfehle ich Dir meinen Basis-Gitarrenkurs zu besuchen.

Dieser Kurs enthält die Grundlagen für eine komplette musikalische Basis, um schnell große Fortschritte zu erzielen.

Zurück zum Blues.

Das 12taktige Bluesschema ist das am häufigsten gespielte Schema im Blues.

Auch Standard-Bluesschema genannt.

Dieses Schema besteht wie bereits erwähnt aus der Tonika (I Stufe), der Subdominante (IV Stufe) und der Dominante (V Stufe).

Aus diesen Stufen werden die 12 Takte (im 4/4Takt) gebildet.

|| I | I | I | I | IV | IV | I | I| V | IV | I | I ||

Im 12ten Takt kann auch die Dominante, also die V Stufe, gespielt werden.

Hierbei spricht man von einem Turnaround.

Der Turnaround sind die letzten beiden Takte des Bluesschemas.

Dieser kündigt das Ende des Bluesschemas an und leitet in die Tonika zurück.

|| I | I | I | I | IV | IV | I | I | V | IV | I | V ||

Bei den Stücken die ich hier vorstelle verwende ich Dur-Akkorde und improvisiere über die Moll- Pentatonik bzw. Blues-Pentatonik.

Die Blues-Pentatonik bildet man aus der Moll-Pentatonik und der sogenannten „Blue-Note“.

Die Blue-Note entspricht dem Tritonus (übermäßige Quarte, verminderte Quinte) der chromatischen Tonleiter.

Hier ein Beispiel für die Moll-Pentatonik:

A-Moll-PentatonikBlues auf der Gitarre lernen

Und hier ein Beispiel mit Blue-Note:

A-Moll-Blues-PentatonikBlues auf der Gitarre lernen

 

Das Zusammenspiel von Dur-Akkorden und Moll-Pentatonik widerspricht eigentlich der klassischen Harmonielehre.

Beim Blues verhält es sich allerdings ein wenig anders.

Hierbei zitiere ich aus Wikipedia:

„Der Blues ist mehr ein Gefühlszustand als angewandte Musiktheorie“.

Die traurige Moll-Pentatonik symbolisiert dabei den Weltenschmerz und die Dur-Akkorde symbolisieren den Galgenhumor.

Aus diesem Grund lässt sich der Blues auch nicht richtig einordnen.

Er ist eine Mischung aus Dur und Moll.

Beim Blues gilt: „Was immer sich richtig anhört ist auch richtig“

 

Ganz wichtig noch:

Beim Blues werden unter anderem Dur-Septakkorde angewendet.

Das sind Dur-Akkorde mit hinzugefügter verminderter Septime.

Hier ein Beispiel in E mit den Akkorden E-Dur (E7), A-Dur(A7) und B-Dur(B7).

 

Ich verwende in allen meinen Beiträgen die internationale Bezeichnung der Töne.
Demnach ist, wenn du die deutsche Bezeichnung der Töne benutzt, B-Dur bei dir H-Dur. 

 

Die Kompakte Basis für Deinen musikalischen Erfolg!

Wo andere reden, beginnst Du zu handeln!

Schnell Gitarre lernen in nur wenigen Schritten!

  • Statt unnötig viel Zeit bei einem Gitarrenlehrer oder in der Musikschule zu verschwenden, gibt dieser Kurs kompensiert die wichtigsten Informationen für schnelle Erfolge!
  • Ob Beginner oder schon Geübter.
  • In nur 15 Schritten zum Erfolg.
  • Angefangen vom Aufbau der Gitarre, über die Töne, wie sie heißen und wo sie sich auf dem Griffbrett befinden. (Ab hier wirst Du Herr der Töne sein)
  • Über die wichtigsten Tonleitern, zu den Akkorden. (Ab hier benötigst du keine Griffdiagramme mehr, wenn Du zusätzlich zu diesem Kurs das kostenfreie Video mit der dazugehörigen PDF studiert hast.)
  • Über den Aufbau eines einfachen Song’s mit der Tonika, Dominante und Subdominante. (Songwriting wird für Dich ein Kinderspiel / Ab hier weist Du welche Akkorde miteinander harmonisieren.)
  • Zum Takt mit diversen Anschlägen. (Ab hier wirst Du als selbstbewusster Gitarrist hervorgehen.)
  • Das Kommunizieren in einer Band ist ab hier für Dich selbstverständlich!
  • Das Improvisieren vor Deinen Freunden, Deiner Familie, am Lagerfeuer oder in Deiner Band wird dir eine Freude sein und Dich mit Spaß begleiten!
  • Du erhältst eine 30-Tage-Geldzurückgarantie
  • Und kannst somit den Kurs 30 Tage testen

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner kostenlosen Lektion „Blues auf der Gitarre lernen“ helfen und wünsche Dir jetzt viel Spaß beim Blues Gitarre lernen.

Dein Karsten Herrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + sechs =